Wir in Sprakel!

Suche

Bezirksvertreter Weßeling dankt Stadtwerken für Flexibilität

Marc Weßeling, Bezirksvertreter Münster Nord

Marc Weßeling, Bezirksvertreter Münster Nord

Der parteilose Bezirksvertreter Marc Weßeling hatte die Planung der Stadtwerke Münster bezüglich der Umleitung für die Linie 19 während der Sperrung an der Kristiansandstraße kritisiert.

Die Planung der Stadtwerke sah ursprünglich vor, die Linie 19 nach der Salzmannstraße direkt auf die Grevener Straße abbiegen zu lassen. So wären Sprakeler vom Idenbrockplatz nicht mehr wie üblich direkt nach Hause gekommen.

Weßeling hatte vorgeschlagen, die Linie 19 bis zum Idenbrockplatz fahren zu lassen. Sie sollte anschließend im Kreisverkehr drehen und über den Burloh auf die Grevener Straße zurückgeführt werden. Dies hatten die Stadtwerke zunächst abgelehnt, da sie große Staus an der Kreuzung Burloh/Grevener Straße befürchtet hatten. So ist die Linie 19 dann auch Mittwoch und Donnerstag (26./27.07.17) nicht mehr über den Idenbrockplatz gefahren.

Nach einigen bereits vorher geführten Gesprächen zwischen Weßeling und den Stadtwerken und wohl auch – wahrscheinlich durch Weßelings Presseerklärung ausgelöste – Anfragen der Presse entschieden die Stadtwerke, an diesen beiden Tagen die Linie 9 zu beobachten, die an der befürchteten Staustelle ohnehin vorbeifahren musste und hatten zugesagt, die Umleitung zu ändern, falls sie falsch liegen sollten. Am letzten Wochenende testeten die Stadtwerke schließlich die von Weßeling von Anfang an vorgeschlagene Strecke schließlich auch mit der Linie 19.

Seit Montag (31.07.17) fährt die 19 den Rest der Zeit bis zur Aufhebung der Sperrung der Kristiansandstraße – laut Aussage der Stadtwerke – endgültig die Strecke über den Idenbrockplatz.

„Ich bin den Stadtwerken dankbar, dass sie die Größe haben, einen Fehler einzugestehen, und dass sie so flexibel sind, dann auch kurzfristig eine Streckenänderung umzusetzen“ kommentiert Weßeling, dass die Stadtwerke schlussendlich doch noch seinen Streckenvorschlag angenommen haben.

„Besonders die Sprakeler Senioren werden in den verbleibenden Wochen der Sperrung von dieser Lösung profitieren“, so Weßeling weiter.

Quelle: Marc Weßeling, Bezirksvertreter Münster Nord

 
Von Gast Gast am 31.07.2017
Permalink: http://www.wir-in-sprakel.de/?p=11165
Kategorien: Aktuelles, Topthemen
Schlagwörter: , , , ,
 

»

 

Kommentar schreiben.

Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare von uns erst nach einer Überprüfung freigeschaltet. Es kann durchaus vorkommen, dass Kommentare erst nach Stunden oder einen Tag freigeschaltet werden.




*

 © Wir in Sprakel! - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski